Vierter Elternabend 13.05.2019

Beim vierten und letzen Elternabend dieses Jahres wurde eine Reise in die Vergangenheit in Bild und Wort gemacht. Mit einer Fotowand wurde den Eltern gezeigt wie ihre Kinder sich durchs Jahr weiterentwickelt haben. 

Auch wurde darauf hingewiesen wie sich die letzte Gruppenphase, im Fachbegriff "Auflösungsphase" in den jeweiligen Gruppen zeigt und welch typische Verhalten der Kinder sich bemerkbar machen können.

Abgeschlossen wurde der Abend mit einer warmen Suppe vom Feuer, Erinnerungen an die erste Waldspielgruppenzeit im Herbst und spannenden Gesprächen.

Danke an Petra, Claudia, Martina, Janine, Sarah, und Sabrina für die Mithilfe. 

Dritter Elternabend 18.02.2019

Am dritten Elternabend lud die Waldspielgruppe Blätterwald alle Eltern zu einem außerordentlichen Vortragsabend zum Thema: Verhaltensweisen der Kinder- Auffällig oder normal? ins Kulturhaus in Chur ein.

Referentin war Sylvia Thomann aus Valens.

 

Nach dem Vortrag wurde ein kleiner Imbiss organisiert und interessante Gespräche ließen die Zeit dahin fließen.

Besten Dank an Claudia, Petra, Martina und Moa für die Mithilfe und Sylvia Thomann für den interessanten Vortrag. 

 

 

 

Zweiter Elternabend 21.11.2018

Der zweite Elternabend, respektive Morgen, stand ganz im Zeichen der Themen Streit und das Mystische im Wald.

 

Streit

  • Wie streiten Kinder?
  • Was ist der Unterschied zwischen streiten und plagen?
  • Wie gehen wir mit Streit/Plagen um?
  • Wo setzen wir Grenzen?
  • Wo ist der Sinn wenn Kinder streiten können?

Zum Thema Streit wurden unterschiedliche Bilderbuch und Fachbuch-Empfehlungen vorgestellt.

 

Das Mystische im Wald

Der November gehört zu den Monaten des Jahres wo die Natur im Rückzug ist und sich auf den Winter vorbereitet. Nur noch einzeln finden wir farbige Blätter auf dem Boden oder den Bäumen und die Temperaturen sinken. Ameisen, Käfer und Schnecken verkriechen sich.

Nebelschwaden ziehen die Prasserie hinauf oder schleichen sich vom Fürhörnli auf den Waldplatz hinunter. Im Wald knackt und raschelt es. Die Tage werden kürzer. Das Licht wird sanft, der erste Schnee fällt.

Wem gehört die Spur im Schnee?

Wer versteckt sich hinter dem nächsten Baum?

Wie erleben die Kinder das Mystische im Wald?

 

Mit einem schmackhaften Frühsück und angeregten Gesprächen wurde der Morgen abgerundet.

Danke an Claudia, Petra und Martina für die Mithilfe und Sylvia Thomann für das Themencoaching.

 

Erster Elternabend 02.10.2018

Der erste Elternabend fand unter trockenen Bedingungen statt. Feuer war verboten so wurden alle Laternen zusammengesucht die wir finden konnten und mit künstlichen Kerzen erleuchtet.

 

Die Themen des Abends waren: Ablösung/ Orientierungsphase

  • Umgang mit der Ablösung zwischen Eltern und dem Kind.
  • Wie Unterstütze ich Eltern und Kind während der Ablösungszeit?
  • Wie fühlt sich das Kind während der Ablösung?
  • Welche Hilfsmittel eignen sich für Kinder während der Ablösungszeit?

 Bedürfnisse des Kindes

  • Wenn Pflanzen geliebt, gehegt und gepflegt werden gedeihen sie. Sie brauchen Licht, Wasser und Wärme. Dasselbe gilt für uns Menschen und besonders für Kinder. 
  • Freiräume, Regeln, Grenzen, logische Folgen und Wiedergutmachungen schenken dem Kind Geborgenheit und Sicherheit im Umgang mit anderen Kindern, der Natur und den Tieren.   
  • Welche Grenzen setzt uns die Natur? Wie handeln wir, wenn die Natur uns Grenzen setzt?

Der Abend wurde nach geselligem Zusammensein, einem Speisebuffet, kalten und warmen Getränken, abgeschlossen.

Danke an Claudia, Petra und Martina für die Mithilfe und Sylvia Thomann für das Coaching der Themen.     

                                                     

Waldsofabau 13.08.2018

Morgens um 8.00 Uhr starteten wir das Projekt "Sofabau".

 

Holz fanden wir zur Genüge im Wald mit dem wir das Grundgerüst auffüllen konnten. Es wurde gehämmert, gesägt, geschnitten, gefädelt und viel gelacht......

Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und die Frauen und Kinder konnten sich in ihrem Tun völlig austoben. 

Nach 4 Stunden harter Arbeit, vereinten Kräften und großer Kreativität, stand das Waldsofa und wir bestaunten unser Werk. 

Mit großer Freude wurde das Sofa sofort mit einem Picknick eingeweiht.

Nun wartet es auf die Kinder die es für den Znüni/ Zvieri essen, Lieder singen, Verse und Reime aufzählen und Geschichten erzählen nutzen werden.

Vielen Dank an die Helfer: Petra, Claudia, Martina, Jeanne, Hanna, Timo, Jara und Dino